Vorsicht vor vorgetäuschten Computer Beratungen

Derzeit rufen vermehrt Betrüger im Namen bekannter Unternehmen wie z.B. Apple, Microsoft oder auch 1&1 bei willkürlich ausgesuchten Personen an und geben sich als Techniker dieser Unternehmen aus.

Der vermeintliche Techniker erklärt dann, dass z.B. durch Standortüberprüfungen festgestellt worden ist, dass der Computer/das Notebook von einem Virus in Form von Trojanern, Spähsoftware oder Keyloggern befallen ist.

Daraufhin wird der “Kunde” aufgefordert, dem “Techniker” via Fernwartung Zugriff auf den Computer/das Notebook zu erlauben um ein Update durchführen zu können und gleichzeitig ein Programm aufzuspielen, welches die Viren entfernt. Dadurch bekommen die Betrüger die Möglichkeit tatsächlich Schadsoftware auf den Computer/das Notebook zu spielen und haben anschließend Zugriff auf alle Daten und z.B. auch Passwörter. Nun können die Betrüger z.B. auch vom Rechner des “Kunden” aus E-Mails mit Schadsoftware an Unternehmen versenden um großen Schaden anzurichten.

Richtiges Verhalten zum Schutz

  • Telefonat sofort beenden!
  • Niemals auf ein Gespräch einlassen!
  • Auf keinen Fall Zugriff auf den Computer/das Notebook gewähren!
  • Besondere Aufmerksamkeit bei englischsprachigen Anrufen mit ausländischen Telefonnummern.
  • Wenn Sie sich unsicher sein sollten, können Sie ja tatsächlich bei der genannten Firma anrufen und sich erkundigen, bevor Sie sich im Telefonat überrumpeln lassen.

Gern beraten wir Sie auch persönlich zu diesem Thema und führen bei Bedarf eine Systemüberprüfung bei Ihrem Computer/Notebook durch – sprechen Sie uns einfach an.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.