Um den ganzen Artikel zu lesen bitte auf die Überschrift klicken..

GoBD betrifft nahezu alle Unternehmer

[fusion_builder_container hundred_percent=”no” equal_height_columns=”no” hide_on_mobile=”small-visibility,medium-visibility,large-visibility” background_position=”center center” background_repeat=”no-repeat” fade=”no” background_parallax=”none” enable_mobile=”no” parallax_speed=”0.3″ video_aspect_ratio=”16:9″ video_loop=”yes” video_mute=”yes” overlay_opacity=”0.5″ border_style=”solid”][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=”1_2″ layout=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” border_position=”all” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”small-visibility,medium-visibility,large-visibility” center_content=”no” last=”no” min_height=”” hover_type=”none” link=””][fusion_text]

Die letzte Übergangsfrist ist nun auch abgelaufen. So kann es bei Nichterfüllung der gesetzlichen Regelungen zu finanziellen Einbußen kommen bis hin zum Verlust des Vorsteuerabzuges. Die GoBD Vorgaben treffen quasi auf nahezu alle Unternehmen zu. Wenn Sie z.B. Eingangsrechnungen elektronisch per eMail bekommen, müssen Sie bereits aufpassen. Nur einmal ein Beispiel genannt.

Mit den beiden Softwarelösungen DOCBOX und Mailstore profitieren Sie von umfangreichen Programmen. Diese tragen nicht nur zur Einhaltung der GoBD Richtlinien bei, sondern sparen sogar noch bares Geld im Unternehmen. Durch die Verkürzung von Suchzeiten nach eMails und Dokumenten – letztlich Ihren Personalkosten.

Lassen Sie sich umgehend kompetent und unverbindlich beraten…

Weiterlesen

Trojaner verschlüsseln eigene Dateien

[fusion_builder_container hundred_percent=”yes” overflow=”visible”][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=”1_1″ layout=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none” last=”no” hover_type=”none” link=”” border_position=”all”][fusion_text] Weiterlesen

Vorsicht vor vorgetäuschten Computer Beratungen

Derzeit rufen vermehrt Betrüger im Namen bekannter Unternehmen wie z.B. Apple, Microsoft oder auch 1&1 bei willkürlich ausgesuchten Personen an und geben sich als Techniker dieser Unternehmen aus.

Der vermeintliche Techniker erklärt dann, dass z.B. durch Standortüberprüfungen festgestellt worden ist, dass der Computer/das Notebook von einem Virus in Form von Trojanern, Spähsoftware oder Keyloggern befallen ist.

Daraufhin wird der “Kunde” aufgefordert, dem “Techniker” via Fernwartung Zugriff auf den Computer/das Notebook zu erlauben um ein Update durchführen zu können und gleichzeitig ein Programm aufzuspielen, welches die Viren entfernt. Dadurch bekommen die Betrüger die Möglichkeit tatsächlich Schadsoftware auf den Computer/das Notebook zu spielen und haben anschließend Zugriff auf alle Daten und z.B. auch Passwörter. Nun können die Betrüger z.B. auch vom Rechner des “Kunden” aus E-Mails mit Schadsoftware an Unternehmen versenden um großen Schaden anzurichten.

Richtiges Verhalten zum Schutz

  • Telefonat sofort beenden!
  • Niemals auf ein Gespräch einlassen!
  • Auf keinen Fall Zugriff auf den Computer/das Notebook gewähren!
  • Besondere Aufmerksamkeit bei englischsprachigen Anrufen mit ausländischen Telefonnummern.
  • Wenn Sie sich unsicher sein sollten, können Sie ja tatsächlich bei der genannten Firma anrufen und sich erkundigen, bevor Sie sich im Telefonat überrumpeln lassen.

Gern beraten wir Sie auch persönlich zu diesem Thema und führen bei Bedarf eine Systemüberprüfung bei Ihrem Computer/Notebook durch – sprechen Sie uns einfach an.